triumph-2010

von in Triumph mit 6934 Views

Triumph Motorräder 2010 vorgestellt

Triumph Bonneville T100 2010

Liebhaber einer Sechziger Jahre-Bonneville werden beim T100-Speichenrad-Modell fündig, einem Motorrad, das moderne Technik und zeitgemäße Fertigung im klassischen Ambiente darbietet.

Durch das Hinzufügen ausgesuchter Stilelemente zum klaren Bonneville-Stil macht die T100 ihre Abstammung von den klassischen „Deluxe“-Sportlern der Sechziger Jahre deutlich. Der satte, spontan reagierende 865-Kubik-Paralleltwin der T100 steht für eine durchzugsstarke Beschleunigung, stilvoll untermalt vom weichen Sound aus den beiden „Peashooter“-Schalldämpfern.

Triumph Bonneville 2010 (5)

Seine Spitzenleistung von 67 PS liegt bei 7500 U/min an, das maximale Drehmoment beträgt 69 Nm bei 5800 U/min. Das T100-Fahrwerk, bestehend aus dem Stahlrohrrahmen, einer 41er Telegabel und verchromten Federbeinen, sorgt für eine satte Straßenlage, müheloses Einlenken und ein lässiges Handling – wie man es von einem Motorrad mit Bonneville-Genen auch erwarten darf. Gleichzeitig bieten die kräftigen Doppelkolbenzangen der Scheibenbremsen vorn wie hinten ausgezeichnete Verzögerungen

Den T100-Look komplettieren ein Drehzahlmesser, Gummi-Kniepads, verchromte Motordeckel und Faltenbälge an der Gabel. Mit den speziell entwickelten Teilen aus dem reichhaltigen Original-Zubehörprogramm lässt sich der T100 ein noch individuellerer Look verpassen.

Die eleganten Zweifarb-Optionen für 2010 umfassen Jet Black/Fusion White und Forest Green/New England White, beide mit goldener Zierlinie versehen. Diese werden von Hand aufgebracht, die fertigen Tanks sind auf der Unterseite mit den Initialen des Künstlers signiert.

Triumph Daytona 675 2010

Das beste Supersportmotorrad der Welt oder einfach eine Klasse für sich? Kompromisslos für die Rennstrecke entwickelt und mit erstaunlichen Alltagsqualitäten gesegnet ist die Triumph Daytona 675 das komplette Motorrad für Landstraße wie Rennstrecke.

Mit ihrem ausgezeichneten, schmal bauenden Dreizylindermotor stellt die Daytona 675 ein erfreulich einzigartiges Angebot inmitten der uniformen Vierzylinder-Armada dar. Die neueste Version des 675 cm3-Motors liefert 125 PS bei 12.600 U/min und dreht fröhlich, bis der Begrenzer bei 13.950 U/min einsetzt. Dabei erfreut die Triple-Konfiguration in jedem Gang mit erstaunlichem Druck aus dem Drehzahlkeller. Nicht zu vergessen ist das klassenbeste Handling und der markante Dreizylinder-Sound, der aus der Underseat-Auspuffanlage dringt.

Triumph Daytona 675 2010 (1)

Die Fachjournaille hat sich auf die Daytona als Messlatte für moderne Sportmotorräder festgelegt: Sie bekam die „King of Supersports“-Auszeichnung des SWA-Supertests 2009 zum vierten Mal hintereinander verliehen, in MCN (Motorcycle News/GB) wurde die Triumph Daytona 675 zum „Sportsbike of the Year” gekürt wegen ihres Gesamtpakets aus herausragendem Handling gepaart mit durchzugsstarker Dreizylinder-Power. Dieses brachte das japanische Magazin „Motorcyclist” sogar dazu, der Triumph in ihrem monatlichen „Ride with Edge“-Feature erstmals die höchstmögliche Punktzahl zu verleihen.

Triumph Daytona 675 2010 (2)

Wie nicht anders zu erwarten, kommt die Daytona 675 mit hochwertigen Federelementen und besten Bremsen. Die komplett einstellbare 41er Upside-Down-Gabel und das hintere Zentralfederbein sind in High- und Low-Speed-Druckstufendämpfung einstellbar, mit denen sich selbst die feinsten Fahrwerkseinstellungen realisieren lassen. Radial montierte Nissin Monoblock-Zangen liefern ein noch mächtigeres Bremsvermögen bei gleichzeitig bestmöglichem Feedback, leichte Räder senken die ungefederten Massen spürbar und verhelfen der Daytona zu noch mehr Agilität. Die modernen Pirelli SuperCorsa SP-Pneus – entwickelt in der Supersport-Weltmeisterschaft – bieten einen herausragenden Grip und ein tolles Feedback.

Triumph Daytona 675 2010 (3)

Doch erst die ausgesprochene Liebe zum Detail hebt die Daytona 675 wirklich aus der Masse hervor. Beispielsweise der Ventildeckel aus Magnesium, mit dem unter anderem das Trockengewicht auf schlanke 162 kg gedrückt wird, oder das ausgeklügelte Motormanagementsystem, das durch die Entwicklung auf Rennstrecken sportlichen Straßenfahrern und Teilnehmern an Renntrainings entgegen kommt.

Triumph Daytona 675 2010 (4)

Die Triumph Daytona 675 ist mit einer FIM-Homologation für Supersportrennen versehen. Deshalb umfasst das Triumph Originalzubehör viele Produkte, die sich an den Bedürfnissen von Hobby- wie Profi-Rennfahrern ausrichten, wie die Racekit-Teile in Form spezieller Nockenwellen und einer programmierbaren Renn-ECU samt entsprechendem Kabelbaum unterstreichen. Doch auch dem Straßenfahrer hat das Zubehörprogramm einiges zu bieten, beispielsweise die gemeinsam mit den italienischen Spezialisten Arrow Special Parts entwickelten und straßenzugelassenen Slip on-Schalldämpfer aus Titan. Nicht fehlen darf die beliebte Serie an Kohlefaserteilen und der innovative elektronische „plug-and-play” Schaltautomat, der in wenigen Minuten montiert ist.

Abgerundet wird der elegante Auftritt der Daytona durch die beiden Farbvarianten Phantom Black und Tornado Red, beide mit schwarzen Rädern und für 2010 mit neuen Graphics versehen. Erstmals gibt es 2010 auch eine Daytona 675 in einem auffälligen Caspian Blue mit goldfarbenen Rädern. Für 2010 bekommt die Daytona darüber hinaus ein überarbeitetes Cockpit, das einfacher zu bedienen ist und dazu noch besser aussieht.